28. Oktober 2019 | Christian Berens

Wie bloggen Unternehmen? Arten von Corporate Blogs und Good Practices

Im ersten Teil unserer Reihe „Corporate Blogs“ haben wir vorgestellt, worauf es bei Unternehmensblogs ankommt und welche Vorteile sie bringen. Der zweite Teil beschäftigt sich nun mit den verschiedenen Arten von Corporate Blogs und wie bekannte Unternehmen das Blogformat für ihre Inhalte nutzen.

Unternehmensblogs: Die wichtigsten Arten im Überblick

Inhaltlich können Corporate Blogs auf vielfältige Weise ausgestaltet werden. Mithilfe von Filterfunktionen und Einteilung der Beiträge in Kategorien ist ein Blog auch fachbereichsübergreifend nutzbar und kann so ganz unterschiedliche Zielgruppen (Kunden, Bewerber, Investoren, Medienvertreter etc.) ansprechen. Folgende Anwendungsfälle sind aktuell am häufigsten zu beobachten:

  • Wissensvermittlung: Unternehmen können hier die Expertise in ihrem Fachgebiet zeigen und Nutzern auf spielerische und unterhaltsame Weise Know-how vermitteln, das mit den eigenen Produkten oder Dienstleistungen in Zusammenhang steht. Die Inhalte können sowohl die eigenen Mitarbeiter ansprechen als auch das interessierte externe Publikum.
  • Service: Für die Unterstützung des Kundenservice eignet sich ebenfalls der Corporate Blog. Besonders das Aufgreifen von häufig gestellten Fragen und deren Beantwortung sind hier gern genutzte Themen. Sinnvoll sind bei Service-Blogs vor allem Dialog- bzw. Feedback-Möglichkeiten, wie z.B. eine Kommentarfunktion, die Usern erlaubt, weitergehende Fragen zu stellen.
  • Kampagnen: Für zeitlich begrenzte oder auch fortlaufende Kampagnen, die Projekte oder Events begleiten, ist der Unternehmensblog eine ideale Plattform. Interviews, News-Beiträge oder Making-ofs sind nur ein paar Format-Beispiele, mit denen Kampagnen unterstützt werden können.
  • Mitarbeiter- und Karriere-Themen: Welche Benefits bietet das Unternehmen und wie nutzen sie die Mitarbeiter? Was tun die Kollegen außerhalb der Firma und inwiefern hilft ihnen das bei ihrer Arbeit? Für Employer-Branding-Themen wie diese ist der Unternehmensblog ebenfalls eine bestens geeignete Plattform.
  • Insights: Besondere Events und Projekte, die abseits des Tagesgeschäfts stattfinden, sind Themen, die unterschiedliche Zielgruppen interessieren. Unternehmen, die in Blogposts hin und wieder einen Blick hinter die Kulissen gewähren, wirken nahbarer und transparenter, was wiederum das Vertrauen der Nutzergruppen in die Geschäftstätigkeit stärkt.

Daneben gibt es viele weitere Varianten und Mischformen, die teils auch dem Marketing zuzuordnen sind (z.B. Produkt-Blogs). Nachfolgend stellen wir Ihnen beispielhaft Blogs von verschiedenen Unternehmen mit ihrem jeweiligen Fokus vor.

 

Corporate Blogs: Good Practices von DKMS, Bayer, DZ BANK, OTTO und Deutsche Telekom

Insights: Der Corporate Blog der DKMS

Die DKMS vereint im Blog die verschiedensten Themen aus dem Unternehmen mit Beiträgen von Gastautoren. Dadurch entsteht ein genauso umfassendes wie transparentes Bild von der DKMS und der Arbeit, die das Unternehmen im Kampf gegen den Blutkrebs leistet.

Bei der DKMS bloggen neben den Kommunikationsverantwortlichen auch die eigenen Mitarbeiter aus allen Unternehmensbereichen sowie externe Autoren.

 

Mitarbeiter- und Karriereblog inklusive Insights von Bayer

Bayer betreibt u.a. einen Karriere-Blog, der entsprechend das Employer Branding und Recruiting zum Ziel hat. Die Geschichten aus dem Arbeitsleben bei Bayer erzählen hier die eigenen Mitarbeiter, die damit als Corporate Blogger agieren. Blicke hinter die Kulissen werden dabei quasi nebenbei vermittelt, was nicht nur für Abwechslung sorgt, sondern auch für authentische Storys aus erster Hand rund um die Bayer-Arbeitswelt.

 

Bayers Karriere-Blog lässt sich nicht nur nach Fachgebieten filtern, sondern auch nach Karriere-Level.

 

Wissens- und Expertenblogs bei der DZ BANK

Die DZ BANK bietet ihren Zielgruppen ebenfalls zwei Blogformate an: Im Innovationsblog geht es um Digitalisierung und, wie der Name bereits ankündigt, um Innovationen in der Bankenbranche, die von Corporate Bloggern besprochen werden. Bielmeiers Blog wiederum ist ein personenbezogener Blog, bei dem der hauseigene Chefvolkswirt und Bereichsleiter Research der DZ BANK, Stefan Bielmeier, verschiedene Wirtschaftsthemen aufgreift, analysiert und kommentiert.

 

Bielmeiers Blog gehört zu den wenigen personenbezogenen Corporate Blogs, die von einem einzelnen Experten bespielt werden.

 

Kampagnen und Produkte bei OTTO

Die Otto Group ist das Paradebeispiel für unterschiedliche Blogformate in der Unternehmenskommunikation bzw. im Content-Marketing. Der Versandhändler setzt für ganz unterschiedliche Themen auf jeweils eigene Blogs – von Mode allgemein und Plus Size über Nachhaltigkeit und die eigenen Azubis bis hin zu Themen rund ums Wohnen.

 

 

 

 

 

Der Versandhändler OTTO betreibt sowohl produkt- als auch kampagnenbezogene Blogs in Marketing und Kommunikation.

 

Service und Kundeninfos bei der Telekom

Bei der Deutschen Telekom ist der Blog die Plattform für vielfältige Inhalte zu den eigenen Produkten und Dienstleistungen. Ein Schwerpunktthema ist dabei der Netzausbau, der nicht nur Kunden, sondern auch Partner, Journalisten und Investoren interessiert.

 

Service und Informationen zum zentralen Thema "Netzausbau" stehen im Corporate Blog der Telekom im Fokus.

 

Der Unternehmensblog ist insofern eines der flexibelsten Formate, um eigene Inhalte (Owned Media) zu veröffentlichen und die Interaktion mit den Zielgruppen zu steigern. Wie Sie einen Corporate Blog strategisch aufbauen, ist Teil unserer Beratungsleistungen – kommen Sie jederzeit auf uns zu, wir unterstützen Sie gern! Sie erreichen uns per E-Mail, Kontaktformular oder telefonisch unter +49(0)2236/3936-6.

Das könnte Sie auch interessieren

Blog

HR-Kommunikation: Instagram für das Employer Branding

Ein Überblick über wissenswerte Fakten und Good Practices der Foto- und Videoplattform für die HR-Kommunikation.

Blog

Über Corporate Blogger und Influencer: Wie authentische Inhalte erzeugt werden

Ist ein Corporate Blog reine Redaktionsaufgabe? In manchen Unternehmen ist das sicherlich der Fall, allerdings zeigt der Trend in eine andere Richtung: Corporate Blogger und Influencer.

Projekt

Relaunch der Corporate Website und Kommunikationsstrategie für die DRF Luftrettung

Weg von der Produkt- und Dienstleistungskommunikation, hin zum Content Marketing und Storytelling. NetFed übernimmt für die DRF Luftrettung einen umfassenden Relaunch der Corporate Website und der digitalen Kommunikationsstrategie.

Kontaktformular

Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Sawyer-Icon