13. September 2018 | NetZwerg

NetFed Visite DMEXCO 2018

DMEXCO 2018 – Brause, Buzzwords & Besuchermassen

TAKE C.A.R.E war das Motto der diesjährigen DMEXCO 2018. CA.R.E. steht dabei Pate für Curiosity, Action, Responsibility, Experience. 1000 Aussteller aus 40 Ländern in riesigen Hallen und mehr als 550 Referenten (davon 48% aus dem Ausland) tauchten hier in Köln in eine bunte Mischung aus Digitalisierungswahn, heftigen Diskussionen, wilden Vermarktungsideen, sowie einen Haufen Trends und Technologien - alles zum Wohle des Nutzers! Oder doch nicht?

Auch wir NetFeds haben uns einen einen Überblick verschafft und unser Expeditionsteam ausgesandt. Von Trends im digitalen Marketing über beachtliche Menschenmassen und jede Menge Food-Trucks bis hin zu beeindruckenden technischen Innovationen konnten wir viele Eindrücke mitnehmen. Unsere zwei Azubis Kevin und Philipp waren live vor Ort und fassen hier die aus ihrer Sicht größten Trends zusammen. 

Ihre ersten Eindrücke waren von der Vielzahl der Startups im Startup-Village geprägt, die sich auf kleinsten Raum präsentieren durften. Vom Studenten-Startup Jodel (The Hyperlocal App) bis hin zum Startup Symanto Research GmbH & Co. KG, das sich mit der Analyse von Beziehungen zwischen Kunden und Unternehmen beschäftigt und diese mit Hilfe von KI Technologien und Psychologie automatisieren möchte, waren auch andere interessante Innovationen zu entdecken. Im Startup Village reihten sich verschiedenste Unternehmen aneinander, die dort auch ohne großen Messestand auf sich aufmerksam machen konnten und die Gelegenheit bekamen, im Gespräch von sich zu überzeugen. Für Startups eine echte Chance.



Beim Betreten der größeren Messehallen sprang der NetFed-Crew direkt der große Trend der diesjährigen DMEXCO ins Auge: Künstliche Intelligenz. Neben Texterkennung und diversen automatisierten Kunden- und Nutzer-Analysen war auch Face Recognition ein großes Thema, das sogar von Alex Cheng, Vice President Baidu in einem Vortrag vorgestellt wurde.
Neben Unternehmen, die sich mit der Chatbot-Technologie an sich beschäftigen, gab es auch den einen oder anderen Stand mit Hands-on-Demonstrationen. Durch unsere aktuell laufenden Projekte war dieses Highlight von besonderer Bedeutung. Aus vielen Erfahrungsberichten und zahlreichen Einzelgesprächen mit Experten konnten wir mitnehmen, dass wir mit Chatbots ganz am Beginn einer rasanten Entwicklung stehen, die zwar aktuell noch tief in den Kinderschuhen steckt, aber riesiges Potenzial bietet. Wir sind gespannt auf die Entwicklung der nächsten Jahre!



Chatbot-Experte Kevin Koch ist begeistert: „Ein DMEXCO Besuch lohnt sich! Es ist wie der Blick in eine Glaskugel. Hier bekommt man einen ersten Eindruck, welche Entwicklungen uns in unserem Berufsleben noch erwarten werden."  Klar ist, dass wir dem Thema Künstliche Intelligenz schon deutlich näher sind, als manch einer vermutet. "Bemerkenswert waren vor allem die Stände von Unternehmen, die wir sonst nur aus dem privaten Kontext kannten und wir nun aus einem neuen Blickwinkel betrachten durften. Erst jetzt habe ich einen Eindruck, welche Geschäftsmodelle dahinterstecken. Twitch ist z.B. eines dieser Unternehmen“,  so Azubi Philipp Leopold, der auch am Tag nach dem Besuch noch beeindruckt war.

Unser Fazit: 

  1. KI ist gekommen, um zu bleiben. Konzerne müssen sich in allen Facetten mit dem Thema auseinandersetzen, um den Anschluss nicht zu verlieren. Chatbots sind ein guter Einstieg!

  2. Big Data ist Realität und längst kein Buzzword mehr. Daten sind das neue Gold! Auch hier ist in einem ersten Schritt die Beschäftigung mit den eigenen Webstatistiken ein Anfang.

  3. Ein Besuch der DMEXCO lohnt sich deshalb schon, weil man viele verschiedene Einblicke in die Funktionen neuer digitaler Geschäftsmodelle bekommt. Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Was heute noch absurd erscheint, kann morgen schon wie eine Rakete abheben. Die eigene digitale Transformation braucht hier strategische Kreativität!

Bis zum nächsten Jahr!

Kontaktformular