24. November 2017 | NetZwerg

Gestatten? IR Support!

„Das Ergebnis eines erfolgreiches IR Supports ist dreierlei: zeitgenau, punktgenau, fehlerfrei.“ – NetFed-Teamleiter Lars Hermsdorf im Interview.

Lars Hermsdorf bringt sein Know-How als Teamleiter für Support & Betrieb seit über zehn Jahren bei NetFed ein. Der Support-Profi hat zahlreiche Livegänge von Geschäfts- und Quartalsberichten begleitet und ist durch jahrelange Arbeit im Beratungsgeschäft mit allen IR- und Website-Wassern gewaschen.

Welche Facetten stecken hinter dem Schlagwort „IR Support“?

Grundsätzlich verbirgt sich dahinter die gesamte und kontinuierliche Betreuung der Investor-Relations-Bereiche auf den Corporate Websites börsennotierter Konzerne, es geht um die regelmäßige Aktualisierung der Website und ihrer IR-Inhalte.

Der Support von Investor Relations hat bei NetFed vier Facetten: es gibt schwerpunktmäßige Unterstützung in den Bereichen Technik, Redaktion, Content und Grafik. Damit stecken wir ein weites Feld ab: System-Updates, Alerts, Monitoring, Tracking, Formulieren von Texten, Erstellung und Versand von Newslettern, Einpflegen von Inhalten in Content-Management-Systeme, Erstellung und Bearbeitung von Grafiken und Kennzahlen.

Das alles schließt konzeptionelle Beratungen hinsichtlich der Entwicklungen ein, die wir mit den NetFed Benchmarks identifizieren und unseren Kunden anbieten. Neben diesen IR Supports bieten wir auch Beratung an, wenn es zum Beispiel um die Entwicklung von Corporate Stories geht.

Wie sieht ein typischer Support im Bereich Investor Relations aus?

Der typische Support ist ein fortwährender Prozess, der kontinuierliche Pflege bedeutet und eine Website realisiert, die stets up to date ist. Es geht dabei um Aktualisierungen und Aufbereitung von Daten. Daneben gibt es immer wieder Projektsituationen wie Relaunches oder Veröffentlichungen von Geschäfts- und Quartalsberichten. Diese Projekte gehen dann fließend über in den fortlaufenden Prozess von Support.

In welchen Situationen greifen Konzerne in der Regel auf externe Hilfe zurück und welche Anforderungen haben sie?

In einigen Unternehmen ist die Situation so, dass die IR-Auftritte nur Teile der Corporate Website sind und oftmals gibt es in IR-Abteilungen wenig Manpower, um den IR-Bereich der Website vollumfänglich zu pflegen. Knappe Ressourcen führen zu stiefmütterlicher Betreuung des IR-Bereiches, aber das lässt sich verhindern!

Darum greifen viele Konzerne auf externe Unterstützung zurück und haben es dann leichter: Externe können adhoc reagieren und den Kunden entlasten, wenn er den vielen Terminen wie Roadshows nachkommt. Wenn vor Veröffentlichungen an Stichtagen die Zeit knapp wird, Inhalte auf die Website zu bringen, kann NetFed kurzfristig ein Team skalieren und  bereitstellen, um der IR-Abteilung bestmöglich zu helfen.

Welche Veränderungen in den Kundenwünschen gab es im Laufe der Jahre?

Das Ergebnis eines erfolgreiches IR Supports ist dreierlei: zeitgenau, punktgenau, fehlerfrei. Da hat sich nichts geändert. Aber technisch hat sich viel verändert: Responsivität, mobile Verfügbarkeit und Darstellung, andere Möglichkeiten, Inhalte und Zahlen zu visualisieren, eine große Bandbereite an Kanälen, die zur Verfügung stehen – alles Themen, die nur versteht und beherrscht, wer stets dazulernt und bereit ist, auch mal die Extrameile zu gehen.

Außerdem geht die Finanzkommunikation an sich immer mehr Richtung „online“. Vor wenigen Jahren nach standen Printausgaben von Geschäftsberichten im Fokus und da flossen große Teile der IR-Budgets hin. Die Digitalisierung bringt es mit sich, dass sich die IR-Themen und Finanzkommunikation auf online verschieben. Inzwischen ist der digitale Geschäftsbericht oftmals die Vorlage für Print.

Was sind typische Herausforderungen bei Geschäftsberichten?

In der Geschäftsberichtssaison ist es nicht unüblich, dass vor der Veröffentlichung die finalen Inhalte durch letzte Abstimmungen beim Kunden erst abends um 22 Uhr stehen. Diese finalen Inhalte müssen am nächsten Morgen um 7 Uhr auf der Website verfügbar sein. In kurzer Zeit fehlerfreie Inhalte für die Veröffentlichung bereit zu stellen, ist eine immer wiederkehrende Aufgabe, die wir als Team auch dank ausreichend Kaffee gerne erledigen. Letztlich sind unsere Kundenverhältnisse geprägt durch Vertrauen, gute Kommunikation und gute Briefing-Grundlagen. Das erleichtert die Arbeit schon sehr.

Wie sieht Deine Arbeit als Teamleiter Support & Betrieb bei NetFed aus?

Damit alles geregelt abläuft, koordiniere ich je nach Bedarf und Aufgaben die einzelnen Mitarbeiter und stimme mich mit den NetFed-Bereichen wie Analyse und Consulting ab. Daneben bin ich aber auch operativ im Einsatz und habe ein Auge auf den Dingen, die wir für unsere Kunden realisieren. Anlass- und projektbezogen bin ich auch bei Kunden vor Ort, aber die routinierte Arbeit im Support-Bereich fordert selten Präsenz vor Ort.

Welches war Dein ausgefallenstes Erlebnis im IR Support?

Schräge und ausgefallene Erlebnisse sollte es nicht geben, denn es geht ja um empfindliche genaue Prozesse – da müssen alle Beteiligten konzentriert bei der Sache sein und die Vorgaben einhalten. Aber natürlich ist IR Support wie Kommunikation an sich immer auch ein People Business, es gibt auch lustige Begegnungen.

Wir NetFeds lieben Filme! Was ist Dein Lieblingsfilm, welches Dein Lieblingszitat? 

Ich mag sowohl Hunter S. Thompson als auch Johnny Depp, daher gehört Fear and Loathing in Las Vegas auf jeden Fall zu meinen Lieblingsfilmen. Ich kann gut lachen über das Zitat: „Ich entschloss mich, so bald wie möglich meinen Anwalt anzurufen. Er sollte mir Geld schicken, damit ich einen riesigen Albino-Doberman kaufen konnte.“

 

--- Mehr ---

Erfahren Sie mehr über die  NetFed-Support-Leistungen