GIZ

Zusammen - Wirken - Weltweit

Für die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) hat NetFed den Integrierten Bericht erstmals in digitaler Form erstellt

Interaktivität, hohe Reichweite, jederzeit Zugriff von allen Endgeräten – mit dem Integrierten Unternehmensbericht 2016 setzt die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) auf alle Vorteile digitaler Berichterstattung.

Die mobil optimierte Microsite bildet die Inhalte des Printberichts in digital-optimierter Form ab und geht über die veraltete Berichterstattung in Form einer angebotenen PDF-Datei weit hinaus. Damit wird der Bericht den Anforderungen der Zielgruppen an Usability in jeder Form gerecht.

Nach ersten Vorgesprächen startete das Projekt mit einem gemeinsamen Anforderungs-Workshop, um die Ziele zu definieren und den Gestaltungsrahmen festzulegen. Die in der Konzeptionsphase entwickelten Ideen hat NetFed gemeinsam mit der GIZ in verschiedenen Schulterblick-Terminen weiterentwickelt. Nach der anschließenden Umsetzungsphase ist der Bericht in den beiden Sprachversionen Deutsch und Englisch live gegangen.

„Der digitale GIZ-Bericht 2016 ist hochgradig vorzeigbar und hilft uns, unsere Kommunikationsangebote noch mehr Lesern zugänglich zu machen. Wir danken NetFederation für die gelungene Umsetzung und die angenehme Zusammenarbeit“, sagt Kerstin Rapp, Kommunikationsstrategin der GIZ.

Mit diesem zusätzlichen Online-Angebot ist es der GIZ möglich, neue Zielgruppen zu erschließen, die z. B. onlineaffiner sind als die traditionellen Leser des Printberichts und die durch explizite Themen auf die Seite geleitet werden. Die erweiterte Abbildung der Nachhaltigkeitsberichterstattung spricht nicht nur Nachhaltigkeitsexperten und Fachleute an, sondern stellt auch eine Bühne für ausgewählte GIZ-Projekte dar. Diese sind mit weiterführenden Informationen auf diversen GIZ-Portalen vernetzt

Zum Integrierten Bericht der GIZ

Kunde

GIZ

Branche

Leistung

Nachhaltigkeitsbericht

Jahr

2018